Хеине хеинрич


Чтобы посмотреть презентацию с оформлением и слайдами, скачайте ее файл и откройте в PowerPoint на своем компьютере.
Текстовое содержимое слайдов:

Выполнила: учитель немецкого языка Демчук Ольга Николаевна Heinrich Heine Geburtsdatum 1797(1799) Geburtsort Heines Kindheit Heines Mutter Heines Onkeln Salamon Heine Studierte Rechte in Berlin Erste Liebe seiner Cousine Amalie Heine heiratete 1841 dieehemalige (бывший)SchuhverkдuferinAugustine CrescenceMirat, die er Mathilde nannte. Er hatte diedamals 18-Jдhrige bereits1833 kennengelernt. DieHochzeit fand auf ihrenWunsch nach katholischemRitus (ритуал) statt. Ehe (Брак) deutsche Dichter, Lyriker Er Schrieb lyrische, politisch-satirische Gedichte und Prosawerke. Heine Heinrich ist romantisch Die bekanntesten sind: “Buch der Lieder”, “Reisebilder”, “Deutschland. “Ach, die Augen sind es wieder” Ach, die Augen sind es wieder,Die mich einst so lieblich grьЯten,Und es sind die Lippen wieder,Die mir’s Leben einst versьЯten;Auch die Stimme ist es wieder,Die ich einst so gern gehцret,Nur ich selber bin’s nicht wieder,Bin verдndert heimgekehret.Von den weiЯen, schцnen ArmenFest und liebevoll umschlossen,Lieg ich jetzt an ihrem Herzen,Dumpfen Sinnes und verdrossen Heinrich Heine — Die Harzreise (Auszug)Schwarze Rцcke, seidne Strьmpfe.WeiЯe, hцfliche Manschetten.Sanfte Reden, Embrassieren —Ach, wenn sie nur Herzen hдtten!Herzen in der Brust, und Liebe,Warme Liebe in dem Herzen — Ach, mich tцtet ihr GesingeVon erlogenen Liebesschmerzen. „Ein Fichtenbaum steht einsam“Ein Fichtenbaum steht einsamIm Norden auf kahler Hцh’.Ihn schlдfert; mit weiЯer DeckeUmhьllen ihn Eis und Schnee.Er trдumt von einer Palme,Die, fern im Morgenland,Einsam und schweigend trauertAuf brennender Felsenwand. In ihr liebes, bleiches AntlitzSpielt’ das rothe Sonnengold.Lauten klangen, Buben sangen, Wunderbare Frцhlichkeit!Und der Himmel wurde blauer, Und die Seele wurde weit.Mдhrchenhaft vorьberzogenBerg und Burgen, Wald und Au’;Und das Alles sah ich glдnzen In dem Aug’ der schцnen Frau. ”Ich weiЯ nicht, was soll es bedeuten“Ich weiЯ nicht, was soll es bedeuten,DaЯ ich so traurig bin;Ein Mдrchen aus alten Zeiten,Das kommt mir nicht aus dem Sinn.Die Luft ist kьhl und es dunkelt,Und ruhig flieЯt der Rhein;Der Giprel des Berges funkeltIm Abendsonnenschein. Lorelei Heinrich Heine — Das FischermдdchenDu schцnes Fischermдdchen,Treibe den Kahn ans Land,Komm zu mir und setze dich nieder,Wir kosen Hand in Hand.Leg an mein Herz dein Kцpfchen,Und fьrchte dich nicht zu sehr,Vertraust du dich doch sorglosTдglich dem wilden Meer!Mein Herz gleicht ganz dem Meere,Hat Sturm und Ebb und FlutUnd manche schцne PerleIn seiner Tiefe ruht. 17. Februar. Heinrich Heine in Paris, Avenue Matignon 3, gestorben 20. Februar: Beerdigung auf dem Montmartre-Friedhof Beantworten Sie bitte die folgenden Fragen. Beantworten Sie bitte die folgenden Fragen.

Приложенные файлы


Добавить комментарий