Хисторисче стадте деутсчландсдля 2007 года


Чтобы посмотреть презентацию с оформлением и слайдами, скачайте ее файл и откройте в PowerPoint на своем компьютере.
Текстовое содержимое слайдов:

„HISTORISCHE STÄDTE DEUTSCHLANDS“der moderne Städtebund r AugsburgErfurt KoblenzMainzMünsterOsnabrück PotsdamTrierWiesbaden ENDE




Vor 2000 Jahre hat die Schönheit des Stadtbildes von Augsburg geprägt. Geschichte und Geschichten begegnen Ihnen auf Schritt und Tritt.  Folgen Sie den Spuren der Römer, deren Kaiser Augustus die Stadt zu seinem Ruhm gründete. Erleben Sie die Welt der mächtigen Fugger und Welser nach, die im Mittelalter Augsburg zur Stadt der Kaiser und Reichstage, zum Schaffensort berühmter Künstler erhoben.  Lassen Sie sich betören von der hier kraftvoll wirkenden Renaissance - verkörpert durch den Prachtbrunnen und die majestätische Architektur des Rathauses - fühlen Sie sich in das Rokoko zurückversetzt bei einem Besuch des Schaezler-Palais. Und erleben Sie eine vitale Stadt der Moderne, die das Gestern würdigt und im Heute lebt.  Augsburg"Spuren der reichen Fugger"
style.rotation


Das monumentale Ensemble von Dom und Severikirche mit der über 500 Jahre alten klangvollen Glocke "Gloriosa"; die historische Krämerbrücke, durchgängig bebaut und bewohnt und mit 120 Metern Länge einmalig in Europa.  Die reichen Patrizier- und reizvollen Fachwerkhäuser; das imposante Augustinerkloster mit der berühmten "Luther-Zelle"; die vielen Kirchen, die der Stadt den Beinamen "thüringisches Rom" gaben ... all das macht das fast 1300 Jahre alte Erfurt zu einem Bilderbuch deutscher Geschichte. Vergangenheit und Gegenwart harmonisieren miteinander.  Inmitten eines der am besten erhaltenen mittelalterlichen Stadtkerne Deutschlands pulsiert das Leben einer modernen Landeshauptstadt.  Eine gute Verkehrsanbindung sowie ein breit gefächertes Hotel- und Gastronomieangebot lassen das "Rendezvous mit Erfurt" zum Erlebnis werden.  Erfurtden Spuren Martin Luthers
style.rotation


Die einmalige Lage der Stadt am Zusammenfluss von Rhein und Mosel, mitten in Europa hat ihr den Namen gegeben: Koblenz, „ad confluentes“, dort wo sich Vater Rhein und Mutter Mosel vermählen. Die rheinische Fröhlichkeit und die Vielfalt fremder kultureller Einflüsse verschmolzen in Koblenz zu einer Einheit: Rheinische Weinstuben stehen auf römischen Grundmauern, französische Lebensart und preußische Tugenden vereinten sich so eng wie nötig und so leger wie möglich.  Allerdings wurde von hier oben nie wirklich in kriegerischer Absicht gefeuert, und heute ist die riesige Anlage, die aufwändig erhalten wird, ein Ausflugsziel, das sich niemand entgehen lassen darf und ein Spielort für höchst friedvolle u. amüsante Veranstaltungen, sowie Standort des Landesmuseums Koblenz u. des Rheinmuseums. Von hier oben aus sieht man das Deutsche Eck, mit dem trutzigen Bronzestandbild des Preußenkaisers Wilhelm I., hoch zu Ross. KoblenzDas "Deutsche Eck"
style.rotation


Im Westen Deutschlands befindet sich Rheinland-Pfalz mit seiner Landeshauptstadt Mainz, inmitten der Weinbauregionen des Rhein-Main-Gebietes sowie in kurzer Distanz zum Flughafen Frankfurt-Main gelegen. Dort wo die Flüsse Main und Rhein sich vereinigen, gründeten die Römer 13 v. Chr. ein Kastell, welches schnell zu einer Stadt heranwuchs. Die wahre Blüte erlebte das römische Mogontiacum jedoch im Mittelalter, so dass man in diesem Zusammenhang auch vom „Goldenen Mainz“ spricht.  Mainz präsentiert sich heute als eine moderne Stadt und zählt zugleich zu den ältesten Städten des Landes. So entdecken Gäste der Stadt zahlreiche historische Spuren und Zeugen der Geschichte, andererseits aber auch bedeutende Forschungseinrichtungen, die bereits Nobel-Preisträger hervorbrachten. Europas größtes Sendezentrum, das ZDF (Zweites Deutsches Fernsehen) hat seinen Standort ebenso in Mainz wie bedeutende Wirtschaftsunternehmen, z.B. Siemens oder Nestlé.  Gastfreundschaft und Geselligkeit werden groß geschrieben, nicht zuletzt während der berühmten Mainzer Fastnacht. Ob anspruchsvoll wie beim Mainzer Musiksommer und den Meisterkonzerten oder bodenständig-unterhaltsam, ob experimentell, modern oder traditionsbewusst – in Mainz haben Kunst, Kultur und Lebensart viele Gesichter! Mainz„Golden Mainz“
style.rotation


Münster hat Flair: als Stadt des Westfälischen Friedens mit reicher Geschichte, als Deutschlands drittgrößte Universitätsstadt mit 50. 000 Studierenden, als Einkaufsparadies vor historischer Kulisse, als Fahrradhauptstadt mit einem Fahrradparkhaus, als Kunst- und Kulturhochburg mit internationalem Renommee, als Hansestadt mit Kaufmannstraditionen, als Filmstadt mit Tatort- und Wilsbergdrehs und als „grünes Paradies“ mit einer Gold-Medaille im Europa-Wettbewerb „Entente Florale“. Sogar als lebenswerteste Stadt der Welt darf sich Münster seit der Verleihung des „LivCom-Awards“ 2004 bezeichnen.  Im historischen Stadtkern wird Münsters Geschichte lebendig. Am Domplatz nahm die Siedlung ihren Anfang. Hier steht der imposante St. Paulus-Dom, der mit seiner astronomischen Uhr ein technisches Wunderwerk des Spätmittelalters beherbergt. Nur wenige Schritte entfernt befindet sich der Prinzipalmarkt mit der Lamberti-Kirche und dem historischen Rathaus, in dem 1648 ein Teil des Westfälischen Friedens beschworen wurde. Berühmt ist der Prinzipalmarkt heute auch als exklusive Einkaufsadresse.  Kunstfreunde kommen in zahlreichen Galerien und 30 Museen auf ihre Kosten – zum Beispiel im Graphikmuseum Pablo Picasso, im LWL-Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte oder im Museum für Lackkunst. Rund 60 Skulpturen zeigen Kunst im öffentlichen Stadtraum.  Der charmante Mix aus historisch und modern, aus Traditionen und Trends, aus westfälischer Gemütlichkeit und internationaler Atmosphäre macht jeden Besuch in Münster zu einem unvergesslichen Erlebnis.  MünsterDie Stadt des Westfälischen Friedens
style.rotation


Osnabrück ist die Friedensstadt mit Kultur, Geschichte, Natur und dem besonderen Ambiente. Inmitten des UNESCO-Geoparks TERRA.vita gelegen, zählt Osnabrück zu den beliebtesten Ausflugszielen im Nordwesten Deutschlands. Die Universitätsstadt und Stadt des Westfälischen Friedens verbindet Tradition und Moderne miteinander – bietet historische Plätze und pulsierendes Leben in der City.  Anziehungspunkt für Besucher aus ganz Deutschland sind die herausragenden Veranstaltungen, die jährlich in der Stadt stattfinden. „Umsonst und draußen“ ist das Motto der Maiwoche, bei der rund 100 Musiker und Bands auf den zahlreichen Bühnen in der Innenstadt auftreten. Nicht zuletzt zählt der stimmungsvolle Weihnachtsmarkt vor historischer Kulisse zu den schönsten in Norddeutschland.  Für Liebhaber der Kunst und Kultur bietet Osnabrück im berühmten Felix-Nussbaum-Haus außergewöhnliche Einblicke in das Werk des in Auschwitz ermordeten Malers. Nicht nur die Kunst ist beeindruckend, auch die Architektur des renommierten Architekten Daniel Libeskind schlägt den Betrachter in den Bann. Einem anderen berühmten Sohn der Stadt, Erich Maria Remarque, hat Osnabrück ein Friedenszentrum gewidmet, in dem sich die Besucher über Leben und Werk des Schriftstellers informieren können. Von Kultur bis Natur: Osnabrück hat viele Facetten zum Entdecken.  OsnabrückOsnabrück – Tradition, Moderne und eine pulsierende Universitätsstadt
style.rotation


Hier kommt jeder auf seine Kosten: Kulturreisende stehen im Bann von UNESCO-Weltkulturgütern wie Schloss Sanssouci, dem Neuen Palais und Schloss Charlottenhof, Marmorpalais oder Schloss Babelsberg. Liebhaber kunstvoller Landschaftsgestaltung ergötzen sich an den Lennéschen Gärten, an Freundschaftsinsel und Lustgarten. Städtereisende genießen eine barocke Innenstadt mit Holländischem Viertel und historischen Bauwerken wie Alter Wache und Marstall, Kabinettshaus, Kutschstall oder Altem Rathaus; und sie erleben eine vitale City mit Shops, Theater und Restaurants.  Noch Wünsche offen? Wasser- und Fahrradwege bieten aktive Entspannung und der Filmpark Babelsberg spannende Action. Der Tropengarten Biosphäre bietet mit seinen wechselnden Ausstellungen eine einzigartige Naturerlebniswelt auf dem Gelände des VolksparkPotsdamdie Stadt der Schlösser und Gärten, die Stadt der Geschichte und Geschichten
style.rotation


Sie ist Deutschlands älteste Stadt und ein Monument der Zeitgeschichte: Trier. Als "Augusta Treverorum" 16 v. Chr. gegründet, erlebte sie den glanzvollen Aufstieg zur "Roma Secunda" - zum Zweiten Rom und spielte in der Geschichte des römischen Reiches u.a. als Kaiserresidenz eine zentrale Rolle.  Nirgendwo sonst hier zu Lande ist die römische Vergangenheit derart kolossal präsent wie in der einstigen Kaiserresidenz. Porta Nigra, Amphitheater, Kaiserthermen und Konstantin-Basilika - allesamt UNESCO-Welterbestätten - führen beeindruckend römische Lebensart und Baukunst vor Augen.  Die Moselmetropole besticht aber auch durch die steinernen Zeitzeugen, die Epochen wie die Romanik, Gotik, Renaissance und das Barock hinterlassen haben. Der Dom, der mittelalterliche Hauptmarkt und das Kurfürstliche Palais sind weitere historische Elemente einer dynamischen Stadt, die Vergangenheit in der Gegenwart lebt.  Eingebettet in das Moseltal und umgeben von den Höhenzügen Eifel und Hunsrück bietet Trier nicht nur Kulturinteressierten viele Möglichkeiten; auch Naturliebhaber und Entspannungssuchende kommen in Trier auf ihre Kosten.  Trier"Augusta Treverorum"
style.rotation


Der Charme der Vergangenheit, in Kombination mit einer allen Ansprüchen unserer Zeit erfüllenden Infrastruktur, haben zur Ansiedlung einer Vielzahl namhafter Unternehmen geführt. Die heimischen Dienstleister schätzen ebenso wie die zahlreichen Gäste aus dem In- und Ausland die ideale Lage der Stadt im Herzen Deutschlands, zwischen Taunus und Rhein, das vielfältige Übernachtungsangebot, die schnelle Erreichbarkeit des Frankfurter Flughafens  und die Nähe etwa auch zum Rheingau mit seiner großen touristischen und kulturellen Vielfalt.  Es ist selbstverständlich, dass man in einer solchen Stadt auch zu feiern vermag. Zahlreiche weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Veranstaltungen spiegeln eindrucksvoll die Lebensfreude und Weltoffenheit der Wiesbadener wider. Überzeugen Sie sich davon. Besuchen Sie Wiesbaden, das „Nizza des Nordens“!  Wiesbaden„ Nizza des Nordens“!
style.rotation

www.osnabrueck.de www.augsburg-tourismus.dewww.koblenz.de www.trier.dewww.tourismus.muenster.de www.wiesbaden.de www.erfurt-tourist-info.de www.potsdamtourismus.de




Die Präsentation hat Tutynina Natascha vorbereitet

Приложенные файлы


Добавить комментарий